Jagdhornblasen in der Jägerschaft Fichtelgebirge e.V.

Eine wesentliche Stütze des jagdlichen Brauchtums unserer Kreisjägergruppe bildet die Jagdhornbläsergruppe mit derzeit 20 aktiven Jagdhornbläserinnen und Jagdhornbläsern. Bei diversen Veranstaltungen und besonderen Anlässen bieten die Bläser den entsprechenden musikalischen Rahmen. Einer der Höhepunkte ist die alljährlich stattfindende Hubertusmesse. Die Bläsergruppe wurde 1955 gegründet und kann auf eine lange und erfolgreiche Geschichte zurückblicken. In dieser Gruppe haben sich Jäger und Jägerinnen zusammengeschlossen, um im Jagdhornblasen das jagdliche Brauchtum zu pflegen und zu erhalten.

Hubertusmesse 2018 in der Burgkapelle Stein in Stein bei Gefrees

Geübt wird jeden Mittwoch von 19.30 bis 21.30 Uhr in der Gaststätte Rotes Ross in Höchstädt. Für jeden, der das Jagdhornblasen lernen möchte, sind wir eine gute Adresse. Die Ausbildung zum Jagdhornbläser ist kostenlos und wird vor allem von Jungjägern und Lehrgangsteilnehmern wahrgenommen. Ein Jagdhornbläser muss keinen gültigen Jagdschein besitzen, sollte wenn möglich jedoch Mitglied im Bayerischen Jagdverband (BJV) sein.

Hochzeit von Silke und Stefan Schütze am 30.06.2018 im Schloss Höchstädt

Hubertusmesse 2018 in der Herz-Jesu-Kirche in Selb

Wagen Sie es mitzumachen, Sie werden es nicht bereuen!

Anfängerkurse finden jeweils nach Absprache statt. Interessenten können sich gerne beim Hornmeister Stefan Klaubert unter Tel. 09233/3923 informieren oder kommen einfach zum Übungsabend nach Höchstädt.


Bilder


Bürgerbühne 2013
der Brücken-Allianz Bayern-Böhmen
im Festsaal der Bergbräu Arzberg